MONDAY MOTIVATION offline

MONDAY MOTIVATION offline

Bei der heutigen Montags-Motivation dreht sich alles um die Bewusste Auszeit von der digitalen Welt und warum wir sie uns ab und zu gönnen sollten.

Fluch und Segen

Die Möglichkeit immer und überall erreichbar zu sein ist Fluch und Segen zugleich. In letzter Zeit fällt es mir immer mehr auf dass ich es irgendwie nicht schaffe mir eine bewusste Auszeit von der digitalen Welt zu nehmen und mich völlig in Social Media verliere. Das soll kein Plädoyer gegen Social Media werden, im Gegenteil, durch Facebook, Instagram, Twitter und co tun sich völlig neue Möglichkeiten auf. Wir sind alle vernetzt, neue Kooperationen, Marken und Märkte entstehen und das ist etwas wunderbares. Wovon ich spreche ist eher das unbewusste konsumieren von Inhalten und davon nicht zu merken wann es genug ist und wir uns mal wieder einem guten Buch zuwenden sollten. Diese stapeln sich in letzter Zeit nämlich zunehmend in meinem Regal. Von vielen Bloggern sehe ich in letzter Zeit Fotos von Büchern neben ihrem Kaffee oder Fotos in denen sie selbst meditieren. Zu Inspiration ist das ja ganz schön, wer fotografiert sie aber in diesem Moment der Stille?

 

Was passiert wenn du offline bist

Fakt ist: die Welt dreht sich weiter, auch wenn du mal kurze Zeit nicht verfügbar bist. Man sollte darauf achten wo man seine Prioritäten setzt. Inspirationen von Instagram und Pinterest sind super und ich möchte sie nicht missen, dennoch gibt es nichts inspirierenderes als das Leben selbst. Es hilft einfach mal die Augen aufzumachen, neue Leute kennenzulernen oder sich bewusst eine Auszeit zum lesen eines Buchs zu nehmen. Interessant ist auch was passiert wenn wir einmal keinen uneingeschränkten Internetzugriff haben. Als ich letztes Jahr einen Monat auf Bali verbracht habe, hatte ich bewusst oft auf das kostenlose WLAN-Angebot verzichtet und viel gelesen. Anfangs eine sehr ungewohnte Situation, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und bin auch mir selbst ein Stück näher gekommen. Ok, zugegeben in einer alltäglichen Umgebung ist das nicht ganz so einfach oder auf dem Businesstrip, wenn das Handy ausfällt und man alle Daten bezüglich Zug und Hotel darauf gespeichert hat. Aber auch in solchen Situationen gilt, das Universum wird schon eine Lösung bereit halten.

Hier ein paar kleine Tipps wie du dir im Alltag bewusste Pausen von der permanenten Erreichbarkeit nehmen kannst.

  • Leg das Smartphone beim Essen weg
  • WLAN abends einfach mal ausschalten und lesen
  • Smartphone bleibt in der Tasche wenn du dich mit Freunden triffst
  • etabliere eine Smartphone-freie Morgenroutine

Hast du vielleicht noch andere gute Tipps oder Anmerkungen? Ich würde mich freuen in den Kommentaren davon zu lesen.

Deine Tina

Follow my blog with Bloglovin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*